Ausstellung und Vortrag zu „Mensch und Zukunft?“

In der Stadtkirche Jena wird am 4. April, 15 Uhr die Ausstellung „Mensch und Zukunft?“ als Gemeinschaftsprojekt der Berliner Werkstatt für Zukunfts-Forschung und Gestaltung und des Jenaer Arbeitskreises Zukunftsfähige Gesellschaft eröffnet. Zu sehen sind wissenschaftlich-künstlerische Skulpturen von Hans-Volker Pürschel sowie mit Aussprüchen bedeutender Personen unterlegte Fotografien von Rainer Hanemann.

Den Vortrag zur Ausstellung hält Dr. Hans-Volker Pürschel (Berlin) im Melanchthonhaus: Verhaltensregulation als eigene Dimension von Nachhaltigkeit.

04.04.2018 15:00 Uhr
Stadtkirche „St. Michael“
Kirchplatz 1
07743 Jena

Das von einer ungebremsten Wachstumsideologie geprägte neoliberale Menschenbild geht davon aus, dass der Mensch als Herr der Schöpfung sich ungezügelt der Natur und ihrer Ressourcen bedienen könne. Das Überleben der Menschheit ist durch die sich abzeichnenden Entwicklungen in Frage gestellt.

Die Ausstellung möchte mit ihren wissenschaftlich- künstlerischen Objekten Gründe dafür bewusst machen sowie durch Fotos einen kleinen Ausschnitt von der Schönheit der Schöpfung vermitteln und eine Ehrfurcht vor dem Leben lebendig werden lassen und zum Nachdenken, Hinterfragen gesellschaftlicher Entwicklungen und zu eigenem Handeln sowie zur Ermunterung und Ermutigung für Veränderungen anregen.

Die Ausstellung steht unter Schirmherrschaft von Prof. Klaus Dörre vom Institut für Soziologie der FSU.