Gottesdienste – Onlineformate – Offene Stadtkirche

  1. Gottesdienste

Ab 23. April 2020 ist es formal wieder möglich, unter strengen Einschränkungen Gottesdienste mit kleiner Teilnehmendenzahl in den Kirchen zu feiern. Wir sind uns einig, dass für uns als Gemeinden der Beitrag zur Eindämmung und Verlangsamung der Pandemie in unserer Entscheidungsfindung Priorität hat. Wir möchten unsere Verantwortung gegenüber unseren Nächsten und der Gesellschaft sichtbar wahrnahmen. Da wir niemanden von den Gottesdiensten in den Innenstadtsprengeln ausschließen und zugleich niemanden besonders aus den sogenannten „Risikogruppen“ gefährden möchten, werden wir vorerst keine gemeinsamen Gottesdienste in der Stadtkirche, der Friedenskirche und dem Melanchthonhaus feiern. Im Laufe des Mais werden wir dann entsprechend der aktuellen Lage und der dann geltenden Verordnung gemäß unserer Maßstäbe neu entscheiden, wie wir ab Trinitatis das gottesdienstliche Leben in unseren Sprengeln gestalten.

 

  1. TV-Gottesdienste und Die Sonntagsretter

Wir nehmen mit Freude wahr, dass die Gemeindeglieder trotz des Kontaktverbots über die vielfältigen Medienkanäle miteinander in Kontakt bleiben. Die Aufzeichnung der Sonntagsgottesdienste mit JenaTV hat sich bewährte, der spezielle Kindergottesdienst „Die Sonntagsretter“ erfreut sich größter Beliebtheit – nicht nur bei den Kindern.

 

Ein besonderer Dank gilt JenaTV für die professionelle Zusammenarbeit und dem Kirchenkreis, der Kirchengemeinde Jena und der Kirchenstiftung St. Michael für die Finanzierung. So wird ermöglicht, dass seit dem 22.3.2020, während des Osterfestes und bis heute regelmäßig Gottesdienste in unserer Stadt und zugleich weit über deren Grenzen hinaus gemeinsam gefeiert werden können.

Es ist geplant, die TV-Gottesdienst für die Sonntage bis Pfingsten und zu Himmelfahrt in der Stadtkirche zu produzieren und dann jeweils um 10 Uhr auszustrahlen.

 

  1. Offene Stadtkirche, Mittagsgebete, neue Formate

Aktuell ist die Stadtkirche in der Regel täglich von Montag bis Samstag von 11 – 13 Uhr geöffnet (ausgenommen sind die Drehtage). Außerdem werden die Mittagsgebete 12 Uhr unter Einhaltung der Hygienevorschriften gehalten. Es soll bedacht werden, ob es ab Juni „kleine Formate“ als geistliche Angebote mit maximal 30 Teilnehmenden geben könnte.