Lebensgeschichte von Clara Schumann 30.09. um 19.30 Uhr

Sehr geehrte Damen und  Herren,

 

endlich ist soweit – am Mittwoch, d. 30.9. , 19.30 Uhr findet wieder eine Veranstaltung im Rahmen unserer Reihe „Komm, ich erzähl dir eine Geschichte“ im Melanchthonhaus Jena, Hornstr. 4 statt.

 

Sicher warten Sie schon lange auf die Fortsetzung der Lebensgeschichte von Clara Schumann.

Von ihrem erfüllten Leben als Pianistin, Komponistin, Konzertorganisatorin, Pädagogin, Verlegerin und Familienoberhaupt nach dem Tod ihres Mannes Robert Schumann erzählen Christine Theml und Christa Niedner. Nach seinem frühen Tod organisiert sie beherzt das Leben ihrer Kinder und engagiert sich auf ihren Konzertreisen für sein Werk. Das Interesse an ihren eigenen Kompositionen verlor sich nach ihrem Tod. Im Gedächtnis der Nachwelt blieb sie als große Pianistin und Vermittlerin der Kompositionen ihres Mannes Robert Schumanns. Erst Mitte des 20. Jahrhunderts wurde sie als Komponistin wiederentdeckt.

 

Die Lesung wird durch Christoph Hilpert am Klavier umrahmt.

 

Herzliche Grüße